startseite .................. efa ist .................. efa macht .................. impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv ...

 

 

. 2016

  efa Kino "Wadjda"

  Himmel

  efa 20 Jahre

. 2015

  Das Schöne Essen

  Melanie Wiora

  Radiofeature

  Dr. Rita Süssmuth

  20. Geburtstag im Zeichen des roten Kleides

  Sie haben sich Respekt erkämpft

  Festschrift

. 2014

  Lamya Kaddor

  Eislingerinnen in den Gemeinderat

  Honey Pie

. 2013

  Frauen in die Kommunalpolitik

  Frauentagung in Kooperation mit dem Kreisfrauenrat

  Fola Dada

. 2012

  Hommage an die Kabarettkönigin Claire Waldoff

  Erfolgreiche Emanzipation: Nachwuchs bleibt aus

. 2007

  Maren Kroymannn

. 2005

  Alice Schwarzer zu Gast bei efa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ___________________________________________________________________________________________________

 

 

25.10.2016, 20.00 Uhr, efa Kino, "Wadjda"

 ___________________________________________________________________________________________________

 

 

08.03.2016, 19.00 Uhr, Himmel, Frauentagsfest

 ___________________________________________________________________________________________________

 

2015 / 2016, Jubiläumsprogramm

___________________________________________________________________________________________________

 

16.10.2015, 19.30 Uhr, Das Schöne Essen

Ein festlicher Abend für efa-Frauen und Freundinnen

Sawako Nunotani, Tanz u. Angela Hack, Gesang

Programm und Speisekarte

Tischkarten

Impressionen

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

Impressionen der Ausstellungseröffnung

Melanie Wiora - Travelling Beyond

Galeriegespräch am Samstag, 18. April 2015, 16 Uhr

Moderation: Lisa Franke und Tina Stroheker

Kooperation mit dem Kunstverein Eislingen

Das Bild fängt dort an, wo die Fotografie aufhört ... mehr

Siehe auch: NWZ - Hans Steinherr 20.04.2015

Impressionen vom Galeriegespräch

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

 

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

 

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

Siehe auch: NWZ - Sabine Ackermann 10.03.2014

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

 

Frauen-Tagung in Kooperation mit dem Kreisfrauenrat

© Fotos: Kreisfrauenrat 2013

Nachlese

Frauentagung mit Integrationsministerin Bilkay Öney

Austausch für ein besseres Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen

Göppingen An der Frauen-Tagung "Interkultureller - Austausch unter Frauen" in den

Räumen der Volkshochsschule nahmen 48 Frauen teil.

Mit der Integrationsministerin, Bilkay Öney, konnten der Kreisfrauenrat Göppingen

und die Beauftragte für Chancengleichheit, Iris Fahle, eine prominente Rednerin

gewinnen, die deutlich machte, welche Ungleichheitbehandlung Frauen im Erwerbs-

leben nach wie vor erfahren und welche noch größere Abweichung bei Frauen mit

Migrationshintergrund bestehen. Die Ministerin wies daraufhin, dass mit Blick auf

den abzeichnenden Fachkräftemangel Potenziale, wie die der Menschen mit

Migrationshintergrund nicht ungenutzt zu lassen.

Narzife Sarcan vom imap-Institut für interkulturelle Management- und Politikberatung

unterstrich, dass sich die interkulturelle Kompetenz, die Schlüsselkompetenzen

des 21.Jahrhundert sei.

In seinem Grußwort machte Landrat Edgar Wolff deutlich, dass sich auch die

Landkreisverwaltung der interkulturellen Öffnung der Verwaltung annehme, um für

die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

In Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmerinnen über Projekte bzw. Maßnahmen,

die ein gutes Miteinander der unterschiedlichen Kulturen im Kreis ermöglichen.

Den deutsch-türkischen Schüleraustausch zu befördern, sahen die Teilnehmerinnen

als eine Möglichkeit an.

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

Fola DADA zu Gast bei efa am Frauenfest zum Frauentag

© Fotos: efa 2013

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

Erfolgreiche Emanzipation: Nachwuchs bleibt aus

28.04.2012 Stuttgarter Zeitung, Klaus Nonnenmacher

Eislingen/Bad Boll Die Eslinger Frauenaktion fördert die Teilnahme an der Tagung

"40 Jahre Frauenbewegung". Das Interesse ist verhalten ... mehr

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

 

Maren Kroymann zu Gast bei efa

10.03.2007 NWZ, Andrea Maier

So wunderbar kann Feminismus sein!

Am Weltfrauentag präsentierte die Eislinger Frauenaktion (efa) Maren Kroymann

mit Band. Die Sängerin, Kabarettistin und Schauspielerin feierte mit gut 400

Besucherinnen ihr Programm "gebrauchte Lieder."Selbst eine Tonpanne konnte

sie nicht beirren.

Eine Band wie aus dem Bilderbuch: Gut sitzende Anzüge, polierte Schuhe,

Schlagzeug, Klavier Gitarre und Bass. Zurückhaltend, wie beiläufig umrahmen sie

diese zauberhafte Frau in Schwarz. Da steht sie, in der Mitte, schlicht und klar.

Aufgewachsen in Tübingen, "mit vier Brüdern," lächelt sie und singt "Poor boy."

Na, das kann ja heiter werden. Wird es auch. Früh geprägt von Elvis und Songs

der 60erund 70er Jahre läßt sie die viel gebrauchten Lieder Revue passieren. Mit

einem Satzist vieles geklärt: "Elvis war zu laut, zu schnell, zu sexuell." Das

musste gerächt werden - von den ganz Romantischen. Und sie singt mit einem

Schmacht - sagen- haft. ...

Liedtexte, Satire, Kommetare und immer wieder diese Stimme. Mal samtig

sanft, mal wispernd süß. Mit ihren Interpretationen der Songs, die alle kennen,

entlarvt sie ohne Pardon und kuschelt gleich alles wieder ein, weil sie die Lieder

selbst so mag. Irgendwann hört man sie nur noch in den ersten Reihen. Ein

technisches Problem - na und?... Die fabelhafte Band improvisiert famos und

unverzagt ... Schließlich die Entscheidung: "Machen wir eben Pause."...

Wow! Lang, schwarz und verflixt hoch geschlitzt ist das Kleid später. Es sei toll,

sich jemand sinnlos an den Hals zu werfen - und sei es ein Mann. Wieder reicht

genau ein Satz, um einen Zeitabschnitt zu kennzeichnen. Boing, eine links und

eine rechts in die Geschlechterdebatte geboxt und sehr süß bei Dusty Springfield

Zuflucht genommen. Vor den sage und schreibe vier Zugaben handelt sie noch

schnell mit Dean Martin "Verhaltung und Verheißung" ab. Und gerade so schön

dabei, dann doch noch mal einen Country-Song - und Dank an ihre "geile Band

mit Sängerin".

Aus - mit tosendem Applaus. So wundervoll kann Feminismus sein.

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________

 

 

Alice Schwarzer zu Gast bei efa

24.10.2005 NWZ, nn

Lange wurde sie erwartet von den efas. Nun war sie endlich da: Alice Schwarzer,

die Ikone der Frauenbewegung. Voller Stolz präsentierten die efas als Höhepunkt

des Jubiläumsjahrs den Besuch der Grande Dame der feministischen Bewegung.

Alice Schwarzer liest zunächst aus ihrem Buch "Alice im Männerland" und stellt

sich anschließend den Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Rund 600 Gäste

bekommen dabei viel zu lachen und manches zu überdenken. Die Verschränkung

von journalistischer Arbeit und feministischem Feminismus prägen ihr Engagement

damals wie heute. Bei aller Kritik an der "männlichen Gegenwart" sehne sie sich

nicht nach einer "weiblichen Zukunft". Vielmehr wünsche sie sich eine menschliche

Zukunft, fasst Alice Schwarzer zusammen.

 

Alice Schwarzer zu Gast bei efa

© Foto eislinger-frauen-aktion efa

seitenanfang

___________________________________________________________________________________________________